Vor ein paar Jahren hätte Karl Lagerfeld die Nase gerümpft…

Vor ein paar Jahren hätte Karl Lagerfeld die Nase gerümpft…

…wenn er mich mit Jogginghosen auf der Strasse gesehen hätte. Er hätte wahrscheinlich gesagt, ich hätte mich aufgegeben. Aber wie gesagt, dass war vor ein paar Jahren. Und das ist das schöne an Mode. Plötzlich werden Styles, die man nie für unmöglich empfand, der letzte Schrei.

So auch der Trend, den man so schön als “Athleisure” bezeichnet, eine unglaublich ausgeklügelte Wortmischung zwischen “Athletic” und “Leisure”, also sportliche Styles in der Freizeit. Was über dem grossen Teich, in den USA bereits etabliert ist, schwappt nun langsam aber sicher auch ins schöne Schweizerland.

Ich persönlich bin ein grosser Fan von diesem Trend, weil er a) unglaublich bequem ist b) meiner Meinung nach unglaublich gut ausschaut und c) man immer irgendwie sportlich und dynamisch wirkt, auch wenn man wieder mal eine Faulenzer-Phase durchlebt.

Megan, ursprünglich aus Atlanta, hat lange in New York gelebt und ist nun in Zürich gestrandet. Sie versucht ziemlich erfolgreich mit ihrem “Athleisure”-Shop Sport.LES  diesen Trend in der Schweiz zu unterstützen. Sie sucht die coolsten Athleisure-Marken aus der ganzen Welt zusammen und verkauft sie in ihrem Onlineshop und bald auch in einem eigenen Geschäft in Zürich. Ich habe mir ein paar Teile von Sport.LES herausgepickt und möchte sie Euch zeigen. Ich habe noch viel mehr zu Hause, aber eines nach dem anderen.

Wichtig ist meiner Meinung nach bei diesem Trend eine gekonnte Kombination von sportlichen Teilen mit Fashionpieces. Oft trage ich elegante Schuhe oder grobe Boots zu sportlicher Kleidung, oder aber kombiniere Sneakers mit süssen Kleidchen.

Wie steht Ihr diesem Trend gegenüber? Denkt Ihr er ist cool, oder doch ein bisschen zu locker?

Übrigens, hier noch ein kleiner Eventtipp für diejenigen, die sich nicht nur gerne sportlich kleiden, sondern auch wirklich gerne Sport machen:

Sport.LES organisiert zusammen mit Live Life an diesem Donnerstag ein Barre Training mit der amerikanischen Trainerin Ashley Verma von Define.London auf einer Zürcher Dachterrasse. Clinque und Zopfchopf sind auch vor Ort und schauen, dass Du auch nach dem Training frisch und sportlich ausschaust, und natürlich gibts auch einen tollen Goodiebag. Alle Infos zum Event und Tickets findest Du hier.

Ich wünsche Euch viel Spass beim sportlich sein, oder so tun als ob, mit der neusten Athleisure-Fashion.

Eure Jesca

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.