a day with Charlie Chaplin

a day with Charlie Chaplin

Einen Tag mit Charlie Chaplin

Am letzten Sonntag habe ich mit meinen Eltern und meinem Freund einen Ausflug ins Charlie Chaplin Museum „Chaplin’s World“ gemacht. Es war ein Weihnachtsgeschenk and meine Eltern, denn wir wussten, dass sie grosse Chaplin-Fans sind, und endlich haben sie nun ihren Gutschein eingelöst.

„Chaplin’s World“ ist in der Nähe vom schönen Städtchen Vevey, in Corsier sur Vevey, dem Ort wo Chaplin zuletzt gelebt hatte.

„Chaplin’s World“ besteht aus drei Teilen, die Villa – „Le Manoir“ – in der er mit seiner grossen Liebe Oona und ihren acht Kindern gelebt hatte, dem weitläufigen Park mit wunderschönen Bäumen und zu guter Letzt dem Herzstück „The Studio“.

Wir begannen unseren Besuch im Studio mit einem kurzen Begrüssungsfilm. Nach dem Film wurde die Leinwand hochgezogen und dahinter lag ein Paradies für jeden Filmliebhaber, eine riesige Nachbildung von Chaplins Studios. Man tritt durch die Gasse ein, in der er aufgewachsen war, läuft durch den Schneideraum, in eine Bank, in ein Gefängnis und durch viele weitere nachgebaute Filmsets. Die Räume sind voller spannenden Facts, Filmausschnitten, Requisiten und Wachsfiguren.

Ich fand Charlie Chaplin schon immer einen interessanten Künstler, aber das Museum hat mich wirklich überwältigt.

Bewundernswerte Mentalität

Ich mochte Chaplin’s sozialkritischen Humor und seine Filme schon immer, aber hier habe ich so viel mehr über ihn und seine bewundernswerte Mentalität erfahren. Er wuchs als mausearmer Junge auf und im zarten Alter von neun begann er für einen Zirkus zu arbeiten.

Chaplin vertrat immer der Meinung, dass es die für Comedians und bekannte Persönlichkeiten ein Muss ist, gegen soziale Missstände anzukämpfen. Er lebte das vor, ohne Angst vor Konsequenzen. Sein Film „Der grosse Diktator“ beispielsweise war unglaublich visionär, aber er sagt er hätte ihn aus pietätsgründen nicht gedreht, hätte er damals bereits gewusst, wie unvorstellbar schrecklich der zweite Weltkrieg tatsächlich war.

Vor meinem Besuch in „Chaplin’s World“ mochte ich Chaplin als Künstler, nun bewundere und verehre ich ihn als unglaublichen Menschen.

Ich kann einen Besuch dieses zauberhaften Ortes jedem Filmliebhaber, Friedenssucher und Schweizbesucher nur wärmstens empfehlen.

Der Tagespass kostet Chf 24.- und ist jeden Rappen wert.

Der Look

Ich habe versucht meinen Look ein bisschen dem Thema anzupassen…ganz in schwarz mit einem Mickey Mouse Sweatshirt…angeblich wurde Walt Disney auch von Charlie Chaplin inspiriert, als er seine berühmteste Figur, Mickey kreierte. Ich wusste das vorher nicht, aber es scheint als hätte ich es bereits geahnt. Übrigens, Michael Jackson’s Moonwalk ist auch von Chaplin inspiriert…eines der vielen spannenden Fakten, die ich an diesem Tag erfuhr.

Das Sweatshirt ist Vintage, ich habe es im Fanny’s House of Music in Nashville gefunden, das Kleid ist von Hallhuber (gekauft im Fashion Fish Premium Outlet), die Schuhe sind von Top Shop und mein wunderschönes Täschchen von Karl Lagerfeld.

Falls Du Zeit hast, lohnt es sich einen kleinen Spaziergang durch die Altstadt von Vevey zu machen, Du findest viele kleine Anitquitätengeschäfte, Wandkunst und gute Restaurants.

„Chaplin’s World“ ist täglich von 10h -18h geöffnet, ausser am 25. Dezember und 1. Januar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

a day with Charlie Chaplin

a day with Charlie Chaplin

A day with Charlie Chaplin

Last Sunday I visited  „Chaplin’s World“, the Charlie Chaplin museum, together with my parents and my boyfriend. It was actually a Christmas gift for my parents, because we knew, they love Charlie Chaplin, and finally they redeemed their „voucher“.

It’s located near the beautiful city of Vevey, in Corsier sur Vevey, where he last lived. One part of „Chaplin’s World“ is the Villa – „Le Manoir“ – where he lived with his big love Oona and their eight children, another part is the huge park with beautiful trees, and last but not least „The Studio“.

We started our visit at the Studio, with a short introduction movie. After the movie the screen lifted and behind it there was a huge reproduction of his studios. You enter by the alley where he grew up, go to the cutting room, a bank, a prison and much more, all illustrated with movie scenes, written information, requisites and wax figures. I always thought Charlie Chaplin was a great artist, but the museum really overwhelmed me.

Admirable mindset

I always liked Chaplin’s sociocritical humor and his movies, but I learned so much about him and his admirable mindset. He grew up as a very poor boy and started at the age of nine to work for a circus. He always felt, that it’s the responsibility of comedians and public people to fight against social evils and he did so with no fear of consequence. His movie „the great dictator“ for example was so visionary, but still, he said he would not have made it, if he knew, how horrible world war II really was (which only turned out five years later).

Before I liked him and appreciated him as an artist, now I admire and adore him as a human being.

I just can recommend a visit to this magic place to every movie lover, peace seeker and visitor of Switzerland.

The day pass costs CHF 24.- and it’s worth every single cent.

The look

I tried to adapt my look a bit to him…all black, with a Mickey Mouse Sweater…allegedly Walt Disney’s most famous character Mickey was inspired by Charlie Chaplin. I did not know before, but it seems I had the right intuition. By the way, Michael Jackson’s moon walk was also inspired by this great man, one of the many things I learned that day.

The sweater is Vintage, I found it at Fanny’s House of Music in Nashville, the dress is by Hallhuber (found it at Fashion Fish Premium Outlet), the shoes by Top Shop and my beautiful bag by Karl Lagerfeld.

If you have time, pay also a visit to the old town of Vevey, you find a lot of antique shops, wall art and nice restaurants.

„Chaplin’s World“ is open every day from 10 a.m. to 6 p.m. except of 25th December and 1st January.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .