Five months of discipline – a recap

Five months of discipline – a recap

Wie Du vielleicht weisst, berichte ich auf meinem Blog hauptsächlich über Mode, Reisen, Lifestyle (vor allem Essen und Events) und Sport. Ich erkläre jeweils, dass die Themen stark miteinander verbunden sind. Ich liebe gutes Essen und deshalb ist das Thema Sport ein Muss denn sonst würde ich Probleme haben, die Mode so zu präsentieren wie ich möchte.

Ich bin von Natur aus ein sehr neugieriger Mensch und als mich Jennifer von mybodytoning in Zürich fragte ob ich ein Programm ausprobieren möchte, welches meinen Körper richtig transformieren würde, konnte ich nicht widerstehen.  Sie hat mir aber auch gesagt, das es schon ein gutes Bisschen an Disziplin und Einsatz von meiner Seite her bräuchte. Ich fühlte mich an die Aussage von Motivationstrainer und US Autor Jim Rohn erinnert: „Disziplin ist die Brücke zwischen Zielsetzung und Verwirklichung. Entweder leiden wir unter der Disziplin, oder dem Bedauern und der Enttäuschung. Es ist natürlich sonnenklar, dass es ohne ein bisschen Disziplin nicht hinhaut, aber ich leide lieber unter den Restriktionen der Disziplin als unter dem Schmerz des Bedauerns. Zudem ist meine angeborene Neugier stark genug um meine Disziplin anzukurbeln.

Ich habe das Programm im November mit einer dreiwöchigen Stoffwechselkur begonnen, welche ich im Februar nochmals wiederholt habe, kombiniert mit einem regelmässigen Gruppen – und EMS-Training (elektronischer Muskelstimulation). Alle Details darüber kannst Du in meinem ersten und zweiten Blogpost nachlesen.

Was mir an Jennifers Ansatz sehr gut gefällt ist der Fokus auf Langfristigkeit. Deshalb habe ich auch fünf Monate gewartet um mit Euch die ersten Resultate zu teilen. Als Randnotiz, ich hatte einen kleinen Unterbruch zwischen Weihnachten bis anfangs Februar, weil ich für ein Projekt in einer anderen Stadt war und danach noch zwei Wochen in den Ferien.

Nach diesen fünf Monaten fühle ich mich fantastisch. Ich habe ein besseres Körpergefühl, fühle mich vitaler und voller Energie. Und nun zu den Fakten: Ich habe 8% an Gewicht verloren, mein Körperfett ist um 25% gesunken, während ich 8% an Muskelmasse zugelegt habe. Der grösste Sprung hat mein biologisches Alter gemacht, der Indikator, der anzeigt, wie fit und gesund Du bist. Mein biologisches Alter ist von 33 (meinem richtigen Alter) um 42% auf 19 gesunken. Jippieh! Ich bin wieder ein Teenager! Oder zumindest so vital wie ein Teenager..hehe!

Ich trainiere nach wie vor mit Jennifer und habe auch nicht vor aufzuhören, denn ich bin eine riesen Fan von ihrem Gruppentraining in Kombination mit den privaten EMS-Sessions. In den 45 Minuten Gruppentraining arbeiten wir normalerweise mit Eigengewicht, jedoch schafft es Jennifer uns einen Mix an Übungen zu präsentieren,  welche die Muskeln immer und immer wieder fordern und manchmal trainieren wir sogar Muskeln, von denen ich nicht mal wusste, dass sie existieren.

Und jetzt bist Du an der Reihe: Magst Du mich zum Training mit Jennifer begleiten und fit für einen heissen Sommer werden? Wenn Du bis Ende Mai ein 10er-Abo des Gruppentraining löst (CHF 300.-), dann bekommst Du zwei EMS-Sessions im Wert von CHF 240.- gratis dazu. Eigentlich kannst Du nur gewinnen, solange Du ein bisschen Disziplin und Motivation mitbringst. Kontaktiere Jennifer hier und erwähne meinen Blog.

Ich freue mich Euch bei den mybodytoning sessions im Nuyu fitness zu sehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .