Was wächst denn da auf meinem Kopf?

Was wächst denn da auf meinem Kopf?

Ganz bestimmt kein Moos, auch wenn die Haare nach der Anwendung vom Sap Moss-Shampoo von Aveda riechen, als wäre man gerade von einem Waldspaziergang zurückgekommen.

Ich durfte die wieder aufgenommene Sap Moss Weightless Hydratation-Linie von Aveda testen und ich bin begeistert. Aveda erkennt man normalerweise an seinen Düften, die 1001-Nacht zu entspringen scheinen,  anders bei dieser Linie. Der Duft ist herb, erdig und erinnert einem an einen verregneten Herbsttag in der Natur.

Das finde ich aber nicht unbedingt negativ, im Gegenteil, es ist eine erfrischende Abwechslung zu all den süssen Düftchen, die sonst den Haarpflegetiegel entströmen.

Sie vegane und Tierversuchsfreie Linie wird aus isländischem Moos und Lärchensaftextrakt hergestellt, Kukuinussöl (von dem Lichtnussbaum, auch bekannt als indische Walnuss) und Kokosöl fungieren als Silikonalternativen und sorgen dafür, dass das Haar mit Feuchtigkeit versorgt wird und um die Wette strahlt.

Das Shampoo und der Conditioner verwandeln die Haare wirklich in glänzende Seidenfäden, ich habe jedes Mal nach der Haarpflege richtig Freude.

Nicht nur der Inhalt besteht zu 94% aus natürlichen Inhaltsstoffen, auch bei der Verpackung wurde grosser Wert auf Nachhaltigkeit gelegt: 59% besteht aus recycelte Materialien, die restlichen 41% aus Biokunststoff, also Materialien, die biologisch abbaubar und/oder aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen.

Ihr kennt mich, wäre ich nicht absolut begeistert von dem Produkt, würde ich nicht darüber schreiben. Aber das ist wirklich wieder mal ein Pflegelinie, die richtig Freude bereitet und deshalb wollte ich es auch unbedingt mit Euch teilen.

Das Shampoo kostet 32.- für 200ml respektive 57.- für 400ml, der Conditioner bekommt man für 36.- für 200ml respektive 64.- für 400ml. Erhältlich ist es auf aveda.ch oder in Aveda Salons.

Ich wünsche Euch einen guten Endspurt bis zum Wochenende, es steht ja schon wieder vor der Tür!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .