Kleine Helden des Alltags: der Obdachlose

Kleine Helden des Alltags: der Obdachlose

Guten Morgen meine Lieben

Wieder ist es Montag, wieder möchte ich Euch einen kleinen Helden des Alltags vorstellen. Und nur, dass Ihr das richtig versteht: Für mich ist das Wort “Helden” geschlechtslos, es kann also Männlein, Weiblein und auch alles dazwischen ausdrücken.

Zur heutigen Geschichte:

Ich bin in der Facebookgruppe “Hät öpper..?”, in der man inserieren kann, wenn man etwas Bestimmtes braucht. Dazu gibt es auch das Pendant “Will öpper…?”. Die Idee von den Gruppen ist, ungenutzten Gegenständen ein zweites Leben einzuhauchen, anstatt  alles neu zu kaufen und wieder wegzuwerfen.

Am 2. Oktober hat ein Inserat in “Hät öpper..?” meine besondere Aufmerksamkeit geweckt: Eine Userin hat auf dem Weg zur Arbeit einen frierenden Obdachlosen entdeckt und einen spontanen Hilfeaufruf gestartet. Noch schöner, die Leute haben reagiert, und haben ihm warme Kleidung und Suppe gebracht!

Für mich ist diese Konversation ein wunderschönes Beispiel von Nächstenliebe. Wenn wir alle mit offenen Augen durchs Leben laufen (und unser Blick nicht nur auf dem Handydisplay klebt), dann können wir mit kleinen Gesten grosses Bewirken. Wenn wir nicht einfach beschämt wegschauen, und denken uns gehe es nichts an, was um uns herum geschehe.

Dieses rührende Initiative zeigt, dass wir auch etwas bewirken können, wenn wir mal gerade im Stress sind, und vielleicht nicht selber an Ort und Stelle helfen können. Auch ich muss mich immer und immer wieder an der Nase nehmen.

Diese Geschichte hat mich inspiriert, noch offener und aufmerksamer durch die Welt zu wandern, und ich hoffe, dass es ganz vielen von Euch auch so geht!

Deshalb schliesse ich meine heutige Montagsgeschichte nun ab, so dass Ihr den Blick vom Handydisplay oder Computer lösen könnt, und schauen, was um Euch herum so passiert.

Ich wünsche Euch eine zauberhafte Woche.

Eure Jesca Li

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.