Judi Hoodie, Geissefudi

Judi Hoodie, Geissefudi

Hoodies, auf Deutsch “Kaputzenpullover”, gehören definitiv zu meinen Lieblingsklamotten. Darin fühle ich mich wohl, entspannt, und es fühlt sich ein Stück nach Freizeit an, auch wenn ich am arbeiten bin. Kennt Ihr diesen “Hoodie-Effekt”?

Falls ja, freut es Euch bestimmt auch, dass das gute Stück immer salonfähiger wird. Deshalb möchte ich Euch drei “Hoodie-Looks” für die Strasse (und nicht nur fürs Sofa…) vorstellen. Eine Casual-Variante, ein Mittelding, und eine chicere Version, mit der Ihr problemlos auch auf einer Party oder einem Event aufkreuzen könnt. Seid Ihr bereit?

Hoodie à la Casual

Dieser Hoodie war Liebe auf den ersten Blick. Ich durchquerte die Stadt auf der Suche nach einem stylischen XXL-Hoodie und wurde bei Globus Studio fündig. Die Farbe finde ich den Wahnsinn und die übergrossen Bändel verwandeln das schlichte Teil in einen Hingucker.

Ich kombiniere den Hoodie mit einer flauschigen Winterjacke der Schweizer Marke Berenik, einem sportlichen Beanie von H&M und meinen aktuellen Lieblingswinterboots von Vögele Shoes. Ich wurde schon oft auf sie angesprochen. Sie sind von Buffalo (ja die machen nicht nur klobige Plateau-Sneakers, die wieder voll hip sind), und entdeckt habe ich sie eben bei dem Schweizer Traditionsschulhaus. Sie sind, dankt dem Innenfutter, nicht nur wunderbar warm (mit einer Lammfellsohle könnt Ihr den Effekt auch noch verstärken), sondern auch ultrabequem und sie haben den Tiefschneetest bestanden: Nach einem einstündigen “Spaziergang” im Tiefschnee waren meine Füsse noch immer warm und trocken. Und weil ich sie so toll finde, hier gleich noch zwei Close-Ups:

Habt Ihr auch meine schöne Handyhülle mit der Kette gesehen? Die stellt der Kreativkopf Lisa von “In Case you need a Case” her. Darüber könnt Ihr auch bald mehr erfahren, natürlich auf meinem Blog.

Ein perfekter Alltagslook, oder?

Hoodie à la Casual und doch dressed-up

Wenn Euch der erste Look zu Légère war oder Ihr nicht so viel Bein zeigen möchtet dann hab ich einen Plan B für Euch:

Zieht Euren Lieblings-XXL-Hoodie (oder denjenigen Eures Freundes…funktioniert auch fantastisch…) über ein Kleid an und verleiht dem Look mit sexy Heels Extrawürze. Der Look ist sportlich, feminin, sexy und unglaublich trendy. Er funktioniert wunderbar zum Einkaufen, ein Dinner mit Freundinnen oder wieso auch nicht für eine Fashionweek?

Auch diese Ankleboots habe ich bei Vögele Shoes aufgespürt, sie sind von der Marke Tamaris, und natürlich Echtleder.

Und auch hier habe ich wieder eine Nahaufnahme für Euch (habt Ihr die süssen Reisverschlüsse schon gesehen?):

Und last but not least:

Hoodie sophisticated

Ihr wollt richtig auffallen? Dann ist dieser Look perfekt! Ich kombiniere den Hoodie mit einem Peret und sexy Overknee-Boots.

 

Overknees sind immer eine Gratwanderung und können ein Outfit schnell billig wirken lassen. Zu einem sportlichen Hoodie sind sie aber die perfekte Ergänzung.

Diese eleganten Wildleder-Boots gehören zu den Premiumprodukten, die bei Vögele Shoes zu finden sind. Sie sind von einer der bekanntesten polnischen Modedesignerinnen “Eva Minge”. Ihre Kleider entsprechen nicht so ganz meinem Stil, aber die Schuhe sind echt toll! Deshalb auch hier noch eine Nahaufnahme:

Und nur zum klarstellen, ich habe weder bei Look 1 noch Look 3 vergessen eine Hose anzuziehen;-). Das Gute an XXL-Hoodies ist, dass man sie wunderbar als Kleid interpretieren kann.

Welcher Look gefällt Euch am besten, respektive würdet Ihr am  ehesten tragen? Ich freue mich auf Eure Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.