Eine Stadt, Ein Abo, 89 verschiedene Clubs

Eine Stadt, Ein Abo, 89 verschiedene Clubs

Sorry, my dear English readers, I wrote this post in German only. If you want more information, feel free to contact me.

Ich bin ein Bewegungsmensch, das war ich schon immer. Wie ihr auf meinem Blog sieht, habe ich auch schon die verschiedensten Sportarten ausprobiert: von Tanzen, über EMS, Bootcamp und vieles mehr. Deshalb bin ich super happy, dass ich MyClubs entdeckt habe. Also, wenn ich ganz ehrlich bin, hat MyClubs ja mich entdeckt. Ich wurde an einen Bootcamp-Event von MyClubs eingeladen.

Zu Coco Jambo den Berg hinauf

Treffpunkt war die Station Ringlikon Nähe Üetliberg. Die beiden Trainer Chris und Chris nahmen uns, zusammen mit einem Kamerateam, in Empfang und jagten uns mit viel Charme, Power und Hits aus den Neunzigerjahren den Üetliberg hoch, sozusagen als kleines Amouse-Bouche, so dass wir sehen und vor allem erleben, was MyClubs alles bieten kann. Und das ist viel:

Das Abo für die ganze Stadt

Bei MyClubs zahlst Du eine monatliche Gebühr von CHF 79 oder CHF 149, für total vier Sporteinheiten pro Monat respektive 4 Sporteinheiten pro Anbieter. Das heisst, Du kannst die Sportlektionen von allen 89 Partner im Grossraum Zürich besuchen. Das ist doch genial oder?

Die Palette an Studios und Organisationen, die mitmachen ist riesig. Das geht von Yogastudios (eines meiner Lieblingsstudios, das Yoga am Hottingerplatz ist auch mit dabei), über Fitnessstudios, wie zum Beispiel das Balboa, Tanzsstudios, bis hin zu Kampfsport. Du löst somit nicht ein Abo für ein bestimmtes Studio, sondern für ganz viele Studios. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Du es schaffst, regelmässig zu trainieren, dann hast Du auch die Möglichkeit Dich für ein 10er Abo zu entscheiden, mit welchem Du während zwei Jahren 10 verschiedene Lektionen ausprobieren kannst.

Ich finde es eine unglaublich tolle und innovative Idee.  Oft habe ich das Problem, dass meine Freundinnen an einem Ort eine Mitgliedschaft haben und ich an einem anderen. Mit dem MyClubs Abo können wir mal in ihrem Lieblingsstudio trainieren, und dann wieder in meinem, und so neue Sportarten und das reichhaltige Sportangebot unserer Stadt entdecken ohne unglaublich viel Geld auszugeben.

Entspannung mit Blick über Zürich

Wieder zurück zu meiner Outdoor-Bootcamp-Session in eisiger Kälte. Wir waren eine sympathische, überschaubare Gruppe mit Marina von Bonsoir-Chérie, Anina Mutter von Blossik, Xenia Stutz von Power Peak Passion und Janine Heini. Nachdem wir uns den Berg hochgekämpft haben, durften wir unsere kalten Glieder und angestrengten Muskeln in der wunderschönen Sauna des Hotel Utokulm mit Blick über das Zürcher Lichtermeer entspannen und einen Apéro geniessen. Zudem bekamen wir ein leckeres Testmenu vom einen Trainer Chris, dem  Gründer des Food-Startups „massgekocht“.

MyClubs für Dich!

Aber nicht nur ich bekam eine spannende Möglichkeit MyClubs besser kennenzulernen, auch Ihr könnt es testen! Und zwar könnt Ihr das MyClubs-Angebot für einen Monat zum halben Preis ausprobieren: Mit dem Code INCH1117 könnt Ihr bis am 15. Dezember einen Monat “Flex 4” für CH 39.50 statt CHF 79.00 buchen; die ideale Möglichkeit die Neujahrsvorsätze fürs 2018 schon dieses Jahr in den Angriff zu nehmen. Falls Ihr das grosse Abo (unlimited) zum halben Preis testen möchtet, dann nutzt den Code HT17FCC. Die Abos sind übrigens monatlich kündbar.

Ich möchte auf jeden Fall mal das „Ballett for everyone“ ausprobieren und werde bestimmt auch verschiedene Yogaklassen besuchen und vielleicht sogar mal eine Kampfsportlektion? Wer ist dabei?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Eine Stadt, Ein Abo, 89 verschiedene Clubs

Eine Stadt, Ein Abo, 89 verschiedene Clubs

Ich bin ein Bewegungsmensch, das war ich schon immer. Wie ihr auf meinem Blog sieht, habe ich auch schon die verschiedensten Sportarten ausprobiert: von Tanzen, über EMS, Bootcamp und vieles mehr. Deshalb bin ich super happy, dass ich MyClubs entdeckt habe. Also, wenn ich ganz ehrlich bin, hat MyClubs ja mich entdeckt. Ich wurde an einen Bootcamp-Event von MyClubs eingeladen.

Zu Coco Jambo den Berg hinauf

Treffpunkt war die Station Ringlikon Nähe Üetliberg. Die beiden Trainer Chris und Chris nahmen uns, zusammen mit einem Kamerateam, in Empfang und jagten uns mit viel Charme, Power und Hits aus den Neunzigerjahren den Üetliberg hoch, sozusagen als kleines Amouse-Bouche, so dass wir sehen und vor allem erleben, was MyClubs alles bieten kann. Und das ist viel:

Das Abo für die ganze Stadt

Bei MyClubs zahlst Du eine monatliche Gebühr von CHF 79 oder CHF 149, für total vier Sporteinheiten pro Monat respektive 4 Sporteinheiten pro Anbieter. Das heisst, Du kannst die Sportlektionen von allen 89 Partner im Grossraum Zürich besuchen. Das ist doch genial oder?

Die Palette an Studios und Organisationen, die mitmachen ist riesig. Das geht von Yogastudios (eines meiner Lieblingsstudios, das Yoga am Hottingerplatz ist auch mit dabei), über Fitnessstudios, wie zum Beispiel das Balboa, Tanzsstudios, bis hin zu Kampfsport. Du löst somit nicht ein Abo für ein bestimmtes Studio, sondern für ganz viele Studios. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Du es schaffst, regelmässig zu trainieren, dann hast Du auch die Möglichkeit Dich für ein 10er Abo zu entscheiden, mit welchem Du während zwei Jahren 10 verschiedene Lektionen ausprobieren kannst.

Ich finde es eine unglaublich tolle und innovative Idee.  Oft habe ich das Problem, dass meine Freundinnen an einem Ort eine Mitgliedschaft haben und ich an einem anderen. Mit dem MyClubs Abo können wir mal in ihrem Lieblingsstudio trainieren, und dann wieder in meinem, und so neue Sportarten und das reichhaltige Sportangebot unserer Stadt entdecken ohne unglaublich viel Geld auszugeben.

Entspannung mit Blick über Zürich

Wieder zurück zu meiner Outdoor-Bootcamp-Session in eisiger Kälte. Wir waren eine sympathische, überschaubare Gruppe mit Marina von Bonsoir-Chérie, Anina Mutter von Blossik, Xenia Stutz von Power Peak Passion und Janine Heini. Nachdem wir uns den Berg hochgekämpft haben, durften wir unsere kalten Glieder und angestrengten Muskeln in der wunderschönen Sauna des Hotel Utokulm mit Blick über das Zürcher Lichtermeer entspannen und einen Apéro geniessen. Zudem bekamen wir ein leckeres Testmenu vom einen Trainer Chris, dem  Gründer des Food-Startups „massgekocht“.

MyClubs für Dich!

Aber nicht nur ich bekam eine spannende Möglichkeit MyClubs besser kennenzulernen, auch Ihr könnt es testen! Und zwar könnt Ihr das MyClubs-Angebot für einen Monat zum halben Preis ausprobieren: Mit dem Code INCH1117 könnt Ihr bis am 15. Dezember einen Monat “Flex 4” für CH 39.50 statt CHF 79.00 buchen; die ideale Möglichkeit die Neujahrsvorsätze fürs 2018 schon dieses Jahr in den Angriff zu nehmen. Falls Ihr das grosse Abo (unlimited) zum halben Preis testen möchtet, dann nutzt den Code HT17FCC. Die Abos sind übrigens monatlich kündbar.

Ich möchte auf jeden Fall mal das „Ballett for everyone“ ausprobieren und werde bestimmt auch verschiedene Yogaklassen besuchen und vielleicht sogar mal eine Kampfsportlektion? Wer ist dabei?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.