Die Kunst, mitreden zu können

Die Kunst, mitreden zu können

Kürzlich habe ich Euch gefragt, was für Euch Kunst ist, und Euch auf die “Kunst Zürich” aufmerksam gemacht. Ihr müsst keine grossen Kunstkenner sein, um Euch dort inspirieren lassen zu dürfen, die Türen stehen allen offen (am Ende des Artikels, könnt Ihr zwei Eintritte gewinnen, also unbedingt weiterlesen!).

Falls Ihr aber doch ein bisschen mehr in die Tiefe gehen möchtet, dann kann ich Euch jetzt auf eine tolle Event-Reihe des Kunsthaus Zürich aufmerksam machen, das “Kunst-Stück”.

Beim “Kunst-Stück” bekommst Du die Möglichkeit während zwei Stunden ganz in die Welt der Kunst einzutauchen. Zuerst erhältst Du während 45 Minuten einen Einblick in die wichtigsten Epochen der Kunstgeschichte und lernst Künstlerinnen und Künstler vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert kennen. Danach wirst Du während einer Stunde durch die Sammlung geführt und kannst deren Highlights entdecken.

Ich habe das Gefühl, dass man oft zu viel Respekt vor Kunst hat, man soll sie respektieren, aber nicht Angst vor ihr haben. Wenn man ihr neugierig und offen entgegentritt, merkt man plötzlich, dass sie einem etwas zurückgeben, neue Blickwinkel aufzeigen und zum Denken anregen kann.

Und, hab ich Dich neugierig gemacht? Dann findest Du hier alle weiteren Information:

Das Kunst-Stück findet an folgenden Daten statt:

29. November 2018, 18:00-19:45

31. Januar 2019, 18:00-19:45

28. Februar 2019, 18:00-19:45

Anmelden kannst Du Dich per Email (info@kunsthaus.ch) oder telefonisch (+41 44 253’84’84).

Der Eintritt kostet CHF 39, respektive CHF 29 für Schüler, Studenten, Rentner und Mitglieder des Kunsthaus Zürich.

Und falls Du Dich gerne davor an der Kunst Zürich inspirieren lassen möchtest, kannst Du jetzt zwei Tickets für einen beliebigen Tag (26.-28. Oktober 2018) gewinnen. Hinterlasse mir einfach einen Kommentar unter diesem Post. Der/die GewinnerIn wird am Donnerstag 25. Oktober verkündet.

Ich wünsche Euch viel Inspiration und ein freudiges Entdecken, neuer und etablierter Kunstwerke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.